Beiträge (Themen und Einreichung)

Themenfelder für Beiträge

  • Themen der Positiven Psychologie, z. B. Wohlbefinden, Positive Emotionen, Kreativität, Flow-Erleben, Stärken, Interessen, Werte, Sinn-Erleben, Glück, Beziehungen etc.
  • Positive Psychologie in verschiedenen Kontexten, wie z. B. Architektur, Arbeit, Bildung, Erziehung, Gesundheit, Kunst, Literatur, Medizin, Musik, Philosophie u. a.

 

Einreichung von Beiträgen

Beiträge können in deutscher oder englischer Sprache verfasst sein. Englischsprachige Beiträge sollen während der Konferenz in englischer Sprache präsentiert und diskutiert werden.

Für unsere Konferenz sind folgende Formen von Beiträgen vorgesehen:

  • Symposium (Mantel deutsch; Beitrag deutsch / Abstract englisch; Contribution englisch): In einem Symposium werden thematisch verwandte Forschungsarbeiten von mehreren Autor/innen zu einer Fragestellung präsentiert und diskutiert. Vier bis fünf Forschungsreferate können zur gemeinsamen Präsentation in einem Symposium eingereicht werden. Die Dauer eines Symposiums beträgt 90 Minuten. Die interne Organisation und Moderation übernehmen die Leiter/innen der Symposien.
  • Forschungsreferate (Abstract deutsch; Abstract englisch): Ziel der Forschungsreferate ist die Darstellung abgeschlossener empirischer Arbeiten. Darüber hinaus können theoretische oder methodische Innovationen, wie auch der eigenen wissenschaftlichen Position zu einem Thema präsentiert werden. Die Vortragszeit beträgt 20 Minuten inklusive Diskussionszeit. Forschungsreferate werden vom Programmkomitee zu thematisch passenden Gruppen zusammengestellt und ein oder zwei Teilnehmer/innen werden gebeten, die Moderation zu übernehmen.
  • Positionsreferate: (Abstract deutsch; Abstract englisch): Ziel der Positionsreferate ist die fundierte, anregende Darstellung einer eigenen wissenschaftlichen Position zu einem Thema. Für den Vortrag sind 30 Minuten vorgesehen, an die sich eine 15 minütige Diskussion anschließt.
  • Workshop (Abstract deutsch; Abstract englisch): Diese 90 bzw. 180 minütigen Veranstaltungen dienen dazu, die Teilnehmer/innen mit dem aktuellen Erkenntnisstand auf einem spezifischen Gebiet vertraut zu machen. Dabei geht es insbesondere um die Vermittlung und das Trainieren methodischer bzw. anwendungsrelevanter Kenntnisse und Fertigkeiten.
  • Posterpräsentation (Abstract deutsch; Abstract englisch): Poster stellen die Inhalte empirischer, theoretischer, konzeptioneller oder methodischer Forschungsarbeiten dar. Das Maß eines Posters sollte Hochformat Din A0 sein. Die Ausstellung der Poster findet in einer ausgewiesenen Postersession statt. Während der gesamten Postersession stehen die Autorinnen und Autoren für Fragen und Diskussionen an ihrem Poster bereit.

Die PDF-Dokumente können nach einer Bearbeitung im Browser nicht abgespeichert werden. Nutzen Sie bitte folgende Anleitung.

 

Forschungsreferate, Positionsreferate, Workshops und Posterpräsentationen werden als einzelne Abstracts zur Bewertung eingereicht. Standardmäßig ist der Einreichen eines Abstracts auch als Vortragende/r gesetzt. Bei mehreren Autoren kann der/die Vortragende abweichend davon gewählt werden.

  • Richtlinien für die Beitragseinreichung: Abstracts sollen mit einer Länge von max. 2000 Zeichen inkl. Leerzeichen und in einer strukturierten Form eingereicht werden. Nutzen Sie zum Verfassen ihrer Beiträge bitte die Dokumentenvorlagen.

Symposien werden als Gruppen eingereicht, bestehend aus einem Mantelabstract sowie je einem Abstract zu jedem Einzelbeitrag. Für jedes Symposium kann ein Session Chair und ein Co-Chair (Diskutant) festgelegt werden.

 

  • Das Einreichen der Beiträge erfolgt per eMail an konferenz@dgppf.de.
  • Alle Beiträge sind bis zum 01. März 2017 einzureichen.
  • Nach Ablauf der Einreichungsfrist beginnt die Bewertung der Beiträge, bei der jeder Beitrag unabhängig und anonym von zwei Gutachtenden bewertet wird. Gruppen erhalten eine gemeinsame Gesamtbewertung. Auf der Grundlage der Erstbegutachtung entscheidet die Konferenzleitung über die finale Bewertung der Beiträge. Sie erhalten eine E-Mail nach Abschluss des Bewertungsverfahrens, die Sie über das Ergebnis und die Annahme Ihres Beitrags informiert.

 

Wir freuen uns auf Ihre Einreichungen und auf einen spannenden Austausch während der Konferenz und darüber hinaus.