Informationen zur Konferenz

State of the Art – Zum Stand der positiv-psychologischen Forschung im deutschsprachigen Raum

Erste Konferenz der Deutschen Gesellschaft für Positiv-Psychologische Forschung

Universität Trier, 19.-21. Mai 2016

 

Einladung zur Teilnahme

 

Konferenzkomitee

  • Prof. Dr. Michaela Brohm (brohm@dgppf.de)
  • JProf. Dr. Corinna Peifer (peifer@dgppf.de)
  • Dr. Christine Syrek (syrek@dgppf.de)
  • Julian Greve (greve@dgppf.de) (Wissenschaftliche Geschäftsführung)

 

Vorläufiger Planung

  • 02.12.2015: Call for Papers
  • 14.02.2016: Einreichungsschluss für Beiträge
  • 29.02.2016: Benachrichtigung der Autoren
  • 01.03. – 25.04.2016: Beginn der Teilnehmerregistrierung
  • 19.05. – 21.05.2016: Konferenz der DGPPF in Trier

 

Keynotes der Konferenz

  • Prof. Dr. Michaela Brohm (Universität Trier): Höher, schneller, gescheitert: Warum wir Leistung neu denken sollten
  • JProf. Dr. Corinna Peifer (Ruhr-Universität Bochum): Zum Zusammenhang von Flow-Erleben und Stress
  • Prof. Dr. Eva Walther (Universität Trier): Liebe und Geld – zwei ungleiche Akteure im Garten des Glücks
  • Prof. Dr. Karlheinz Ruckriegel (Technische Hochschule Nürnberg): Zur politischen und ökonomischen Entwicklung der Wohlbefindensforschung und ihrer Anwendung in Deutschland (und dem Rest der Welt)
  • Prof. Dr. Falko Rheinberg, Professor für Psychologie i. R., (Universität Potsdam): Motivationale Kompetenzen und Flow-Erleben

 

Gebühren

  • Teilnahmegebühr: 240€
  • Reduzierte Teilnahmegebühr für Mitglieder: 100€
  • Teilnahmegebühr für Studierende: 100€
  • Reduzierte Teilnahmegebühr für studentische Mitglieder: 50€
  • Sowie Tageskarten für 50€ an der Tageskasse verfügbar

 

Weitere Informationen

 

Ansprechpartner

  • Julian Greve (greve@dgppf.de)